Schwarzseetour Sonntag 7. Mai 2017

Unsere zweite RCS – Clubtour steht vor der Tür! Sie führt uns vom Schwarzsee in den Fribourger Voralpen nach Kehrsatz, oder alternativ bis nach Hause. Wir beginnen die Tour mit einer Zug- und Busfahrt über Bern und Fribourg zum Schwarzsee auf 1046 m.ü.M. Nach einem Kafi starten wir die Biketour mit einem einfachen, flüssigen Trail der Warmen Sense entlang abwärts. Ab Zollhaus wird der Weg ein wenig anspruchsvoller, bevor bei der Guggersbachbrügg der erste längere Anstieg wartet. Wir fahren auf schmalen Kies- und Asphaltstrassen hinauf nach Kalchstätten und danach hinunter nach Schwarzenburg. Über Elisried gelangen wir nach einer kurzen technischen Abfahrt ans Schwarzwasser. Nach der Überquerung des Flusses über eine neue Brücke geht es gleich wieder vaterländisch steil das Bord hinauf, grösstenteils zu Fuss. Nach einer kurzen flachen Verschnaufebene folgt eine schmale, technische Abfahrt, die uns erneut zum Schwarzwasser hinab führt. Jetzt folgt eine längere flache aber wunderschöne Strecke den Flüssen Schwarzwasser und Sense entlang. Dabei überqueren wir auch eine Hängebrücke. Nach einer Stärkung im Flussbeizli „Sensestrand“ folgen wir dem Bütschelbach hinauf nach Mengesdorf. Auf einer Asphaltstrasse erklimmen wir den Ulmizberg, wo uns eine herrliche technische Waldabfahrt hinunter ins Köniztäli führt. Die Tour endet offiziell am Bahnhof Kehrsatz. Bis hier ergibt sich eine Strecke von ca. 55 Kilometern mit ca. 1000 Höhenmetern. Die Fahrzeit dauert ca. 4-5 Stunden. Wer noch Energie übrig hat, kann von Kehrsatz aus den Gürbetaler Höhenweg anhängen, der in ständigem Auf- und Ab nach Mühlethurnen oder Wattenwil führt. Oder einfach der Gürbe oder Aare folgen.

 

Treffpunkt: Sonntag 7. Mai 2017 8:00 Perron Gleis 2 Bahnhof Thun.

Billet lösen bis Schwarzsee Gypsera, Velotageskarte nicht vergessen. Wer kein Halbtax-Abo hat, kann auf vielen Gemeinden eine günstige Tageskarte reservieren.

Anmeldung: Bis Freitag 5. Mai bei Christoph Haussener 078 843 12 68

Ausdauer: ¶¶¶¶¶ Lange Tour mit zwei längeren, steilen Aufstiegen aus Flusstälern.

Technik: ¶¶¶¶¶ Überwiegend einfaches Gelände mit einigen kurzen steilen und technischen Abfahrten. Viele schmale Wurzelpfade, juhee!

Link zur Route mit Höhenprofil:

https://map.wanderland.ch/?lang=de&bgLayer=pk&resolution=2.5&X=601661&Y=194930&trackId=1668590

Roggenbiketour Palmsonntag 9. April 2017

An einem prächtigen, sonnigen und warmen Palmsonntag fand unsere erste Club-Biketour statt. Dabei versammelte sich eine erfreulich grosse Bikerschar von 13 Personen beim Startpunkt unter dem Schloss Neu Bechburg in Oensingen. Nach dem Aufstieg auf einer Waldstrasse auf den Oensinger Roggen stürzten wir uns voller Vorfreude in die Abfahrt. Mir kam die Begeisterung vor wie bei den Kühen, wenn sie im Frühling das erste Mal auf die Weide dürfen. Der Boden war sehr trocken, selbst auf der Schattenseite. Nachdem wir den Roggen – Hügelzug zum zweiten Mal erklommen hatten, kehrten wir im Restaurant Tiefmatt ein. Danach folgte ein wunderschöner Wegabschnitt über die „Schlosshöchi“, der direkt über den Hügelkamm und durch Jurawiesen mit einzelnen Bäumen und Kalksteinen führte. Nach einer kurzen Abfahrt erstiegen wir von der Rückseite her die „Höchi Flue“. An diesem Aussichtspunkt über Jura und Mittelland machten wir Pause. Es war warm und wir hatten eine tolle Fernsicht. Nun folgte eine längere Abfahrt über flüssig zu befahrende Trails nach Egerkingen. In Oberbuchsiten begann der letzte und längste Anstieg hinauf auf die Roggenflue hoch über dem Startpunkt. Das steilste Stück lag an der prallen Sonne und testete unseren Enthusiasmus. Über einen schönen Weg auf dem bewaldeten und steil abfallenden Hügelkamm erreichten wir besagte Roggenflue, einen weiteren herrlichen Aussichtspunkt. In der letzten Abfahrt erweiterten wir unseren Wortschatz um den Begriff „päägguhäärig“, den unser Guide Simon Wenger verwendete, um einen besonders steilen und kniffligen Streckenabschnitt zu bezeichnen. Womit er nicht unrecht hatte…

mehr lesen

Helfer für Spiezathlon 2017 gesucht

Der Spiezathlon sucht noch Helfer für den Anlass im 2017,hier die Anfrage:

Der Wettkampf findet am Samstag, 24 Juni statt. Dank vielen freiwilligen Helfer kann der Anlass seit Jahren erfolgreich durchgeführt werden. 

 

Vielleicht waren einige Clubmitglieder bereits in vorangehenden Jahren dabei und haben von mir bereits eine Einladung erhalten. 

Alle anderen die einmal an einem solchen Anlass mithelfen möchten, können sich bei mir melden. 

 

Entweder an die Adresse helfer@spiezathlon.ch oder direkt bei mir:

Michael Imhof           

Ressort Helferbetreuung

Lerchebergweg 8

3114 Wichtrach

076 309 27 82

 

Einsatzgebiete sind: Laufstrecke, Schwimmstrecke, Radstrecke, sowie diverse Aufgaben im Zielbereich, bzw Wechselzone.

Wir bevorzugen Helfer, die den ganzen Tag helfen. Aber es ist auch möglich nur nachmittags oder vormittags zu helfen (dies vor allem für diejeinigen, die selber am Spiezathlon starten möchten).

 

Als Entschädigung erhält jeder Helfer ein tolles Erlebnis, einen Essensbon für den Wettkampftag sowie eine Einladung zum Helferabend.

 

Ich wäre euch dankbar, wenn ihr eure Clubmitglieder informieren könnten (über dieses Email oder mit dem angehängten Flyer, falls ihr Clublokal/Anschlagbrett habt).

Es wäre auch möglich, dass ihr als Club einen Posten/Teilbereich übernehmt..

 

Mit sportlichen Grüssen        

Michael Imhof

Download
Spiezathlon_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 700.9 KB
mehr lesen

41. Hauptversammlung des RC Steffisburg

Am Freitag 3. Februar fand zum 41. mal die ordentliche Hauptversammlung des RC Steffisburg statt. Zum zweiten mal wurde die HV im Höchhus in Steffisburg durchgeführt. Es waren gut 55 Mitglieder anwesend, was eine kleine Steigerung gegenüber dem letzten Jahr war.

 

Es gab ein drei Anträge zur Abstimmung, welche alle einstimmig angenommen wurde. Der grösste Antrag war sicher das es keine Freimitglieder mehr geben wird. Die beiden anderen Anträge betrafen nur formele Änderungen in den Statuten.

 

Gegen Ende der HV wurden wie üblich noch unsere Clubmeister geehrt.  Der Super Preis ging dieses Jahr an Simu Wenger, viel Spass dabei!

Im Anschluss an die Hauptversammlung gab es noch ein kleines Apéro.

 

Einige Impressionen von der HV:

Helfer für Frühlingsrennen Hindelbank gesucht

Auch in diesem Frühling starten wir die Saison im Kanton Bern wieder mit den beliebten Frühlingrennen in Hindelbank:

 

4. / 11. und 18. März 2017   Trainingsrennen Hindelbank

25. März 2017                          BOE-Strassenrennen Hindelbank

Wie jedes Jahr wird die Streckensicherung der 3 Trainingsrennen von den umliegenden Vereinen abgedeckt. (Das BOE-Rennen vom 25.03.17 wird durch Helfer vom RV Ersigen abgedeckt).  

Im Namen des OK Frühlingsrennen Hindelbank hoffen wir auch in diesem Jahr wieder auf eure Mithilfe zählen zu dürfen.

 

 

Für das erste Rennen vom 4. März sollten wir von RC Steffisburg wieder drei Helfer zur Verfügung stellen.

Die maximale Einsatzdauer beschränkt sich jeweils von 13:30 bis 16:30 Uhr

Eine kleine Zwischenverpflegung ist jeweils inbegriffen.

Wer sich gerne als Streckenposten mit dabei ist, meldet sich bitte  bis am 12. Februar bei webmaster@rcsteffisburg.ch oder unter 079 610 51 12. 


Vielen Dank